Auf den folgenden Seiten unseren Aktivitäten

Die Mitte ist das Ziel..........

Bericht 16.12.2016

 

Die erste Mannschaft der Homberger Altersschützen war in Metze bei deren dritter Mannschaft zum Wettkampf angetreten. Jürgen Keller erzielte wieder 293 Ringe, Hans-Georg Haase kam mit 289 und Josef Mach mit 283 Ringen in die Mannschaftswertung, zusammen 865 Ringe. Thomas Aubel kam mit 280 Ringen in die Einzelwertung. Doch die erreichten 865 reichten nicht zum Sieg, Metze hatte mit 872 Ringen sieben Ringe mehr getroffen. Am 13.01.2017 empfängt die erste Mannschaft den Gegner aus Haldorf. 

 

 

Die zweite Mannschaft war in Fritzlar bei deren zweiter Mannschaft zu Gast. Helmut Kniehl mit 184 und Hans-Hermann Dilcher mit 180 Ringen hatten ihre schlechtesten Saisonergebnisse, und Annegrit Dilcher konnte mit 179 Ringen das Mannschaftsergebnis von 543 Ringen nicht steigern. Horst Wickert kam mit dem gleichen Ergebnis in die Einzelwertung. Fritzlar II reichten die 559 Ringe zum Sieg. Die Zweite hat am 24.01.2017 den nächsten Wettkampf in Lohne.

 

Bis zum nächsten Bericht grüßt

Annegrit Dilcher, Pressewartin

Bericht 07.11.2016

 

Die erste Mannschaft der Homberger Auflageschützen hatte die Schützenfreunde aus Caßdorf als Gegner zu Gast. Jürgen Keller erzielte 294 Ringe, gefolgt von Thomas Aubel, der mit 289 Ringen vom Stand kam. Hans-Georg Haase trug mit 287 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 870 Ringen bei. Josef Mach und Ralf Traute kamen mit 272 und 232 Ringen in die Einzelwertung. Da fehlten genau 7 Ringe zum Sieg, denn die Schützenfreunde aus Caßdorf konnten 876 Ringe als Mannschaftsergebnis auszählen.

 

Die zweite Mannschaft konnte die Mannschaft aus Lohne auf dem Schießstand am Stellberg begrüßen. Helmut Kniehl kam mit 190 Ringen vom Stand, Hans-Hermann Dilcher erzielte 186 Ringe und Horst Wickert trug mit 181 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 557 Ringen bei. Annegrit Dilcher und Wilhelm Legies kamen mit 181 und 172 Ringen in die Einzelwertung. Da die Schützen aus Lohne 584 Ringe als Mannschaftsergebnis auszählen konnten, gingen die 2 Punkte mit nach Lohne.

 

Das Adlerpfahl - Pistolenschießen hatte ein besonderes Ergebnis: Pistolenkönig wurde das neuste Mitglied des Schützenvereins. Torsten Landau gelang es mit dem 338. Schuss den Baumstamm zum fallen zu bringen. Herzlichen Glückwunsch! Pistolenadjutant wurde Udo Wenzel, der 6 Treffer auf die an Seilen hängenden Holzbrettchen erzielte. Insgesamt 19 Schützen hatten an diesem Pokalschießen teilgenommen.

 

Bis zum nächsten Bericht grüßt

 

Annegrit Dilcher, Pressewartin

Bericht vom 22.08.16

 

Die erste Mannschaft der Homberger Auflageschützen hatte ihren letzten Rundenwettkampf der Sommersaison gegen die zweite Mannschaft aus Niedenstein zu absolvieren. Obwohl Hans-Georg Haase mit 188 Ringen das beste Ergebnis des Wettkampfes erzielte, Josef Mach 184 und Thomas Aubel 173 Ringe zum Mannschaftsergebnis von 545 beisteuerte, ging der Wettkampf mit sieben Ringen Differenz verloren. Niedenstein 2 war besser. Jürgen Keller und Ralf Traute kamen mit 167 und 135 Ringen in die Einzelwertung. Nächstes Jahr startet die Mannschaft eine Klasse tiefer.

Die zweite Mannschaft konnte die Schützen aus Dillich auf dem Schießstand am Stellberg begrüßen. Jörg-Ingo Wagner kam mit 176 Ringen vom Stand, Annegrit Dilcher folgte mit 172 Ringen und Helmut Kniehl trug mit 171 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 519 Ringen bei. Hans-Hermann Dilcher und Horst Wickert kamen mit 169 und 162 Ringen in die Einzelwertung. Die Mannschaft aus Dillich zählte 536 Ringe als Mannschaftsergebnis aus und somit gingen die letzten 2 Punkte nach Dillich.

 

Sportpistole

Auch die Homberger Sportpistolenschützen hatten ihren letzten Rundenwettkampf zu bestreiten. Sie mussten gegen die Schützen aus Singlis antreten. Udo Wenzel kam mit 265 Ringen vom Stand, Thomas Aubel erzielte 256 Ringe und Jürgen Nipkow trug mit 247 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 768 Ringen bei. Artur Salzmann und Hartmut  Gerhardt kamen mit 184 und 157 Ringen in die Einzelwertung. Die Singliser Schützen konnten ein Mannschaftsergebnis von 714 Ringen auszählen, somit blieben die letzten 2 Punkte in Homberg. Die Mannschaft ist Gruppenbester und steigt wieder in die Kreisklasse A auf.

 

Die Freiluftsaison ist nun beendet und jetzt gilt es für alle Mannschaften sich auf die Luftdrucksaison 2016/17 vorzubereiten.

 

Bis zum nächsten Bericht grüßt

 

Annegrit Dilcher, Pressewartin

Bericht 01.08.16

 

Die zweite Mannschaft der Homberger Auflageschützen war in Fritzlar bei deren dritter Mannschaft zu Gast. Helmut Kniehl kam mit 178 Ringen vom Stand, Hans Dilcher folgte mit 170 Ringen und Jörg-Ingo Wagner trug mit 168 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 516 Ringen bei. Annegrit Dilcher kam mit 160 Ringen in die Einzelwertung. Da die Schützen aus Fritzlar 510 Ringe als Mannschaftsergebnis auszählen konnten, gingen die 2 Punkte mit nach Homberg.

 

Die erste Mannschaft konnte die Schützen aus Singlis auf dem Schießstand am Stellberg begrüßen. Jürgen Keller erzielte 183 Ringe, Hans-Georg Haase kam mit 182 Ringen vom Stand und Josef Mach trug mit 170 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 535 Ringen bei. Thomas Aubel und Ralf Traute kamen mit 169 und 137 Ringen in die Einzelwertung. Die 2 Punkte gingen mit nach Singlis, denn die Mannschaft aus Singlis zählte ein Mannschaftsergebnis von 571 Ringen aus.

 

Die erste Mannschaft hatte dann noch einen vorgezogenen Auswärtswettkampf zu bestreiten, sie waren zu Gast bei der ersten Mannschaft in Niedenstein. Jürgen Keller und Hans-Georg Haase kamen mit jeweils 185 Ringen vom Stand. Josef Mach trug mit 176 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 546 Ringen bei. Thomas Aubel kam mit 167 Ringen in die Einzelwertung. Die Mannschaft aus Niedenstein konnte ein Mannschaftsergebnis von 574 auszählen.

 

Sportpistole

Die Homberger Sportpistolenschützen konnten die Mannschaft aus Dillich auf dem heimischen Stand begrüßen. Thomas Aubel erzielte 254 Ringe, Jürgen Nipkow folgte mit 248 Ringen und Hartmut Gerhardt trug mit 235 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 737 Ringen bei. Da die Schützen aus Dillich 678 Ringe als Mannschaftsergebnis auszählen konnten, blieben die 2 Punkte in Homberg.

 

 

Bis zum nächsten Bericht grüßt Annegrit Dilcher, Pressewartin

Bericht 11.07.2016

 

Am Freitagabend hatte die zweite Mannschaft die Schützen aus Schwalmpforte zu Gast. Helmut Kniehl kam mit 182 Ringen vom Stand, Hans Dilcher erzielte 175 Ringe und Annegrit Dilcher trug mit ebenfalls 175 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 532 Ringen bei. Jörg-Ingo Wagner und Horst Wickert kamen mit 172 und 160 Ringen in die Einzelwertung. Da die Mannschaft aus Schwalmpforte 482 Ringe als Mannschaftsergebnis auszählen konnte, blieben die 2 Punkte in Homberg.

 

Sportpistole

 

Die Homberger Sportpistolenschützen mussten gegen die 3. Gudensberger Mannschaft antreten. Thomas Aubel erzielte 251 Ringe, Jürgen Nipkow folgte mit 242 Ringen und Artur Salzmann trug mit 240 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 733 Ringen bei. Hartmut Gerhardt kam mit 225 Ringen in die Einzelwertung. Da die Schützen aus Gudensberg ebenfalls 733 Ringe als Mannschaftsergebnis auszählen konnten, bekam jede Mannschaft ein Punkt.

bis zum nächsten Bericht grüßt

 

 

Annegrit Dilcher, Pressewartin

Bericht 04.07.2016

 

Die Sportpistolenmannschaft war zum Auswärtswettkampf in Niedenstein und zeigte sich von ihrer besten Seite. Thomas Aubel glänzte mit 251 Ringen, Jürgen Nipkow kam auf 240 und Hartmut Gerhardt komplettierte das Mannschaftsergebnis mit 232 auf 723 Ringe. Dem hatte die Niedensteiner Mannschaft nichts entgegenzuhalten, mit 623 Ringen gingen sie unter. Unsere Mannschaft ist mit 8:2 Punkten Tabellenführer der Gruppe BI.

 

Die zweite Mannschaft der Homberger Auflageschützen war bei der zweiten Mannschaft des KKSV Lützelwig gefordert, und konnte der Aufgabe nicht gerecht werden. Obwohl Helmut Kniehl mit 175 Ringen anfing, Annegrit Dilcher 172 und Hans-Hermann Dilcher 171 beisteuerten, reichten die 518 Ringe als Mannschaftsergebnis nicht aus, Lützelwig war besser. Jörg-Ingo Wagner kam als Neuling mit 154 Ringen in die Einzelwertung.

 

Die erste Mannschaft hatte Hebel I zu Gast und war auch nicht in der Lage den Sieg herbei zu hexen. Hans-Georg Haase  war mit 182 Ringen Mannschaftsbester, Josef Mach folgte mit 179 und Jürgen Keller mit 177. Thomas Aubel kam mit 175 in die Einzelwertung, ebenso wie Ralf Traute, der das Lampenfieber nicht ablegen konnte und im ersten Wettkampf auf 120 Ringe kam.

 

Wegen des bevorstehenden Pferdemarktes in Fritzlar kam es zu einer Vorverlegung des Wettkampfes gegen die Domstädter. Josef Mach kam mit 191 Ringen vom Stand (sein bestes Ergebnis diese Saison), Jürgen Keller mit 186 und Hans-Georg Haase mit 184 schraubten das Ergebnis auf 561 Ringe. Elf Ringe fehlten zum Sieg, Fritzlar I zählte 571 Ringe aus; wieder verloren. Thomas Aubel kam mit 177 Ringen in die Einzelwertung.

 

bis zum nächsten Bericht grüßt

 

Annegrit Dilcher, Pressewartin

Bericht 06.06.2016

 

Die erste Mannschaft der Homberger Auflageschützen war bei der zweiten Mannschaft des SSV Niedenstein zu Gast. Mannschaftsführer Jürgen Keller erzielte 179 Ringe, Josef Mach 177 und Hans-Georg Haase 174, so dass als Mannschaftsergebnis 530 Ringe zusammen kamen. Thomas Aubel kam mit 168 Ringen in die Einzelwertung. Trotzdem blieben die Punkte in Niedenstein, denn Niedenstein II war mit 565 Ringen eine Klasse besser.

Die zweite Mannschaft hatte ebenfalls einen Auswärtswettkampf, sie mussten gegen die Schützen in Dillich antreten. Helmut Kniehl erzielte 179 Ringe, Hans-Hermann Dilcher kam mit 173 Ringen vom Stand und Horst Wickert trug mit 164 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 516 Ringen bei. Annegrit Dilcher kam mit 162 Ringen in die Einzelwertung. Da die Mannschaft aus Dillich 540 Ringe als Mannschaftsergebnis auszählen konnte, mußten die Homberger Schützen ohne Punkte die Heimreise antreten.

 

Sportpistole

Die Homberger Sportpistolenschützen waren zu Gast bei den Schützen in Singlis. Jürgen Nipkow kam mit 257 Ringen vom Stand, Udo Wenzel folgte mit 255 Ringen und Thomas Aubel trug mit 246 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 758 Ringen bei. Hartmut Gerhardt kam mit 227 Ringen in die Einzelwertung. Da die Mannschaft aus Singlis ein Mannschaftsergebnis von 746 Ringen auszählten, gingen die 2 Punkte mit nach Homberg.

 

Bis zum nächsten Bericht grüßt mit Schützengruß

 

Annegrit Dilcher, Pressewartin

Bericht vom 25.04.2016

 

Die zweite Mannschaft der Homberger Auflageschützen war zu Gast bei den Schützenfreunden in Schwalmpforte. Helmut Kniehl überzeugte mit 182 Ringen, Hans-Hermann Dilcher war mit 176 dabei und Annegrit Dilcher mit 175. Gisela Schmiedl kam mit 163 und Horst Wickert mit 162 Ringen in die Einzelwertung. Dem Mannschaftsergebnis von 533 Ringen stellte Schwalmpforte mit 539 ein um sechs Ringe besseres Ergebnis entgegen und behielt die Punkte für sich.

 

Die erste Mannschaft hatte die Fritzlarer Schützengilde am heimischen Stand zu Gast. Josef Mach war mit 185 Ringen bester Homberger, Jürgen Keller folgte mit 184 und Thomas Aubel trug mit 180 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 549 Ringen bei. Hans-Georg Haase kam mit 176 Ringen in die Einzelwertung. Auch diese zwei Punkte blieben nicht in Homberg, da die Schützen aus Fritzlar ein Mannschaftsergebnis von 575 Ringen auszählen konnten.

 

Sportpistole

Am Samstagnachmittag konnten die Homberger Sportpistolenschützen die 3. Mannschaft aus Gudensberg auf dem Schießstand am Stellberg begrüßen. Udo Wenzel, reaktivierter Spitzenschütze aus vergangenen Tagen, erzielte 271 Ringe, Jens Brodmann folgte mit 270 Ringen und Jürgen Nipkow trug mit 247 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 788 Ringen bei. Thomas Aubel und Artur Salzmann kamen mit 236 und 213 Ringen in die Einzelwertung. Das war ein klarer Sieg für die Homberger Schützen, denn die Mannschaft aus Gudensberg zählte 676 Ringe als Mannschaftsergebnis aus.

Bis zum nächsten Bericht grüßt

 

Annegrit Dilcher, Pressewartin

Bericht 15 02 2016

 

Unsere erste Mannschaft hatte diese Woche ihren letzten Auswärtswettkampf in dieser Luftdrucksaison. Sie waren zu Gast bei der ersten Mannschaft in Metze. Jürgen Keller kam mit 293 Ringen vom Stand, Thomas Aubel erzielte 289 Ringe und Hans-Georg Haase trug mit 279 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 861 Ringen bei. Das erzielte Mannschaftsergebnis reichte nicht zum Sieg, denn die Schützen aus Metze konnten 889 Ringe als Mannschaftsergebnis auszählen.

Bericht 04.01.2016

 

Die Altersschützen der ersten Mannschaft hatten den ersten Rückkampf in Gudensberg zu absolvieren. Neuling Thomas Aubel schoß sein Rekordergebnis, 298 Ringe konnte er erzielen, Jürgen Keller kam auf 293 und Hans-Georg Haase komplettierte das Mannschaftsergebnis mit 291 auf 882 Ringe. Doch Gudensberg konnte vier Ringe mehr auszählen und entschied den Wettkampf für sich.

 

Die zweite Mannschaft war in Hebel zum Nachbarschaftsderby und musste ebenfalls Federn (Punkte) lassen. Hans-Hermann Dilcher kam auf 193 Ringe, Helmut Kniehl 191 und Horst Wickert auf 178 Ringe, zusammen 562. Annegrit Dilcher kam ebenfalls mit 178 Ringen in die Einzelwertung.  Doch Hebel II konnte das Ergebnis toppen, auch hier blieben die Punkte in Hebel.

 

Termine: am 9. Januar findet das Silvesterschießen mit dem Ordonnanzgewehr und der Heinz-Müller- Pokal mit dem 98k statt. Am 10. Januar wird das Neujahrsschiessen mit dem Schießen auf die Armbrustehrenscheibe, Peter-Nuglisch-Ehrenscheibe und die Neujahrsehrenscheibe mit dem KK - Gewehr durchgeführt.

 

Bis zum nächsten Bericht grüßt

 

Annegrit Dilcher, Pressewartin

SV Homberg 1862 e.V.
Rudolf-Harbig-Str.17
34576 Homberg/Efze

Tel.: 05681/1330

Fax.: 05681/1330

info@sv-homberg1862.de