Berichte aus 2013

Bericht vom 2.12.2013

LG – Altersklasse Auflage

Die zweite Mannschaft der Homberger Auflageschützen war zum Auswärtskampf bei den Schützenfreunden in Niedenstein als Gast. Hans-Georg Haase wurde mit 195 Ringen Wettkampfbester, Helmut Kniehl kam mit 190 Ringen vom Stand und Annegrit Dilcher komplettierte das Mannschaftsergebnis mit 186 auf 571 Ringe. Helmut und Gisela Schmiedl kamen mit 185 und 184 Ringen in die Einzelwertung. Metze IV kam auf 569 Ringe und hatte mit zwei Ringen verloren.

Die erste Mannschaft war zum Nachbarschaftsderby in Hebel zu Gast. Obwohl Susanne Braun 294 Ringe vorlegte, Jürgen Keller 293 und Peter Braun 292 Ringe schoss und als Mannschaftsergebnis 879 Ringe zusammen kamen, wurde das Ergebnis von Hebel mit 886 recht deutlich übertroffen. Hans Hermann Dilcher und Josef Mach kamen mit 290 und 284 Ringen in die Einzelwertung.

Luftpistole

Die Luftpistolenmannschaft hatte die Singliser Mannschaft am heimischen Stand zu Gast. Peter Braun wurde mit 355 Ringen zum Matchwinner, Hartmut Gerhardt schoss 342, Felix Dilcher 332 und Hans Hermann Dilcher 307 Ringe. Das waren als Mannschaftsergebnis 1336 Ringe, die von Singlis mit 331nicht übertroffen wurden.

Es grüßt bis zum nächsten Bericht mit Schützengruß

Annegrit Dilcher

Pressewartin

Training in Ulfborg, Dänemark vom 26.-28.4.2013

Wie in der Terminliste angekündigt, wurde vom 26.4. bis 28.4.2013 das Training auf Entfernungen von 200-600m in Ulfborg/Dänemark durchgeführt. Zwei Mitglieder aus dem Schützenverein Homberg, und ein Mitglied des SV Spangenberg machten sich auf den Weg um am Training teilzunehmen.Es fanden sich ca. 20 Personen ein, die diese Tage nutzten um verschiedene Entfernungen zu testen. Es können alle Gewehre bis .50 BMG Geschossen werden. Die Unterkunft war direkt neben dem Stand, Küche, Gastraum Zimmer und Duschen waren vorhanden.Da wir erst am Samstagmittag dort eintrafen, konnten die 400m nicht geschossen werden, da schon umgebaut war. Aber die300m und 200m konnten dann bis Sonntag Mittag genutzt werden.Die 300m hat eine elektr. Anzeige, ist überdacht und kann im liegen oder auch sitzen geschossen werden. Ab 400m muß mit Spotter geschossen werden. Wir wollten nur meine Sharps überprüfen da in 4 Wochen die USA Tour beginnt, und der Test war erfolgreich. Desweiteren kam noch ein Schwedenmauser zum Einsatz, der auf 300m und 600m eine sehr gute Schießleistung erbrachte.Wer mehr über diese Tage wissen möchte, kann sich gerne bei mir melden.

 

Roland Ernst

 

Bericht vom 25.05.2013

Schützenverein Homberg 1862 e.V.

 

KK- Altersklasse Auflage

 

Am Donnerstag Abend war die zweite Mannschaft der Homberger Altersschützen in der Domstadt gei der dritten Mannschaft der Schützengilde Fritzlar zu Gast. Gisela Schmiedl und Helmut Kniehl erzielten je 180 Ringe und Annegrit Dilcher konnte mit 179 Ringen das Mannschaftsergebnis auf 539 Ringe schrauben. Hans-Georg Haase kam mit 176, Helmut Schmiedl mit 174 und Horst Wickert mit 169 Ringen in die Einzelwertung. Fritzlar 3 erreichte nur 525 Ringe, so dass die 2 Punkte mit nach Homberg kamen.

Die erste Mannschaft war in Hebel zum Nachbarschaftsderby angetreten. Nach anstrengendem

Kampf mussten die Homberger, die mit 571 Ringen ihr bestes Saisonergebnis erzielten, den Hebeler Sieg akzeptieren. Peter Braun war mit 191 Ringen erfolgreich, Susanne Braun und Josef Mach kamen auf je 190. Jürgen Keller und Hans Dilcher kamen mit 186 und 182  Ringen in die Einzelwertung. Da Hebel 576 Ringe als Mannschaftsergebnis auszählten, war klar, wer gewonnen hat.

 

Sportpistole 

Die Sportpistolenmannschaft hatte Gudensberg II zu Gast. Jürgen Nipkow erzielte mit 255 das beste Tagesergebnis, Hartmut Gerhardt 226, Artur Salzmann 225 und Hans Dilcher 216 Ringe, zusammen als Mannschaftsergebnis 922. Ernst Matys kam mit 214 Ringe in die Einzelwertung. Gudensberg II erzielte jedoch 996 Ringe und entführte die Punkte.

 

Es grüßt bis zum nächsten Bericht mit Schützengruß

Annegrit Dilcher

Pressewartin 

 

Pokalschießen, Maratonschießen 2013

 

Am Samstag fand unter reger Beteiligung die Verschiedenen Pokalschießen des Schützenverein Homberg statt. Josef Mach entschied das 24. Seniorenschießen mit 286 Ringen für sich, Hans Hermann Dilcher folgte mit 281 auf Platz 2 und Heinrich Grede (79 Jahre jung) kam mit 249 Ringe auf Platz 3.

Den Damenpokal sicherte sich wieder Susanne Braun mit 295 Ringen vor Gisela Schmiedl mit 278 und Annegrit Dilcher mit 277 Ringen.

Um den Gewehrpokal stritten sich Felix Dilcher und Sascha Simmen, wobei Felix Dilcher die Nase vorn behielt und den Ansturm der Jugend noch einmal abwehren konnte. Sascha Simmen lag nach den Luftdruckdisziplinen noch 2 Ringe vorn, musste sich dann aber geschlagen geben.

Den Pistolenpokal gewann mit 1 Ring Vorsprung Artur Salzmann mit 243 Ringen vor Hartmut Gerhardt (242) und Felix Dilcher mit 212 Ringen.

 

Es grüßt bis zum nächsten Bericht mit Schützengruß

Annegrit Dilcher

 

Pressewartin

v.l. Hans Hermann Dilcher,2. Platz Seniorenschießen, Jürgen Keller, Schützenmeister, Heinrich Grede, 3. Platz Seniorenschießen, Sascha Simmen, 2. Platz Gewehr-Pokal, Felix Dilcher, Sieger Gewehr-Pokal und 3. Platz Pistolenpokal, Susanne Braun, Siegerin Damen-Pokal, Gisela Schmiedl, 2. Platz Damenpokal, Artur Salzmann, Sieger Pistolenpokal, Hartmut Gerhardt, 2. Platz Pistolenpokal, Josef Mach, Sieger Seniorenpokal.

Bericht vom 21.11.2013

Schützenverein Homberg 1862 e.V.

 

LG – Altersklasse Auflage

Die zweite Mannschaft der Homberger Auflageschützen war zum Wettkampf in Haldorf. Helmut Kniehl erzielte 192 Ringe, Annegrit Dilcher folgte mit 189 Ringen und Helmut Schmiedl trug mit 184 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 565 Ringen bei. Gisela Schmiedl und Horst Wickert kamen mit 182 und 172 Ringen in die Einzelwertung. Das erzielte Mannschaftsergebnis reichte nicht zum Sieg, da die Schützenfreunde aus Haldorf 579 Ringe als Mannschaftsergebnis auszählen konnten.

Die erste Mannschaft konnte die erste Mannschaft aus Gudensberg auf dem heimischen Stand begrüßen. Peter Braun kam mit 297 Ringen vom Stand, Jürgen Keller folgte mit 296 Ringen und Susanne Braun trug mit 295 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 888 Ringen bei. Josef Mach und Hans Dilcher kamen mit 285 und 275 Ringen in die Einzelwertung. Die 2 Punkte blieben in Homberg, denn die Gudensberger Schützen konnten ein Mannschaftsergebnis von 868 Ringen auszählen.

 

LG – Schützenklasse

Am Freitagabend musste die Homberger Schützenklasse gegen die Mannschaft in Hebel antreten. Felix Dilcher erzielte 375 Ringe, Sascha Simmen kam mit 369 Ringen vom Stand, Mischa Wölk folgte mit 362 Ringen und Timo Simmen trug mit 286 Ringen zu einem Mannschaftsergebnis von 1392 Ringen bei. Die Homberger Mannschaft musste ohne die 2 Punkte die Heimreise antreten, denn die Mannschaft aus Hebel konnte ein Mannschaftsergebnis von 1465 Ringen auszählen. Luftpistole

Die Homberger Luftpistolenmannschaft hatte einen Auswärtswettkampf zu bestreiten. Sie waren zu Gast in Metze. Felix Dilcher kam mit 342 Ringen vom Stand, Hans Dilcher folgte mit 338 Ringen.

Peter Braun erzielte 337 Ringe und Hartmut Gerhardt trug mit 302 Ringen zu einem

Mannschaftsergebnis 1319 Ringen bei. Das reichte leider nicht zum Sieg, da die Mannschaft aus Metze 1328 Ringe als Mannschaftsergebnis auszählen konnten.

 

Adlerpfahl-Pistole

Das Adlerpfahl-Pistolenschießen (das Königsschießen der Pistolen- und Revolverschützen) war dieses Jahr eine Fleißarbeit. Der Vorjahressieger Siegmund Bricke hatte für einen mächtigen Pfahl aufgestellt, der die Schützen lange beschäftigte. Mit dem 570. Schuss brachte Roger Hansen den Stamm zu Fall und ist für ein Jahr Pistolenkönig. Mit 15 Treffern (auf kleine Ziele) wurde Helmut Wollenberg Pistolenadjutant.

 

Es grüßt bis zum nächsten Bericht mit Schützengruß

Annegrit Dilcher

Pressewartin

Königsschießen 2013

Schützenverein Homberg 1862 e.V.

 

Am vergangenen Samstag hat der Schützenverein Homberg 1862 e.V. seinen neuen Schützenkönig ausgeschossen. Begonnen hatte das Ereignis mit dem Schießen auf die Kronprinzenwürde, das Timo Simmen für sich entschied. Ernst Matys war der Schütze des Reichsapfels, den er mit dem 65.Schuss vom Adler trennte. Er ist für ein Jahr zweiter Adjutant. Nach weiteren 65 Schuss errang Axel Nuglisch das Zepter, er wird somit erster Adjutant. Trotz Stärkung bei Kaffee und Kuchen dauerte es dann doch noch zwei Stunden, bis Rolf-Dieter Döll mit dem 367. Schuss den Adler zu Fall brachte. Er ist Schützenkönig 2013. Die Ehrenscheibe der Vorjahreskönigin, Susanne Braun, holte sich Holger Jütte.

 

Es grüßt bis zum nächsten Bericht mit Schützengruß

Annegrit Dilcher

Pressewartin

Das Königshaus 2013

 

v.l. Gewinner der Königs-Ehrenscheibe, Holger Jütte; 1. Adjutant Axel Nuglisch; Schützenkönig Rolf-Dieter Döll; 2. Adjutant Ernst Matys; Kronprinz Timo Simmen; Schützenmeister Jürgen Keller; 1. Vorsitzender Mischa Wölk

SV Homberg 1862 e.V.
Rudolf-Harbig-Str.17
34576 Homberg/Efze

Tel.: 05681/1330

Fax.: 05681/1330

info@sv-homberg1862.de